Felix H. W. Teichner

Vorstandsvorsitzender AFD Kreisverband Uckermark

  • Herkunft und Person
  • Beruf und Bildung
  • Ehrenamt und Politik
  • Meine Ziele
Herkunft und Person:

Als gebürtiger Prenzlauer bin ich in der Uckermark fest verwurzelt. Nach meiner Grundschulzeit in Dedelow absolvierte ich das Abitur am Prenzlauer Gymnasium.

Einige Jahre lebte ich in Niedersachsen, hatte aber den Bezug zur Heimat nie verloren. Hier bin ich in einer Bauernfamilie aufgewachsen und lernte das Arbeiten schon als kleiner Junge.

Ich bin Vater und habe den Wunsch nach weiteren Kindern. In meiner Freizeit engagiere ich mich ehrenamtlich und spiele leidenschaftlich gerne Klavier.

Beruf und Bildung:

Nach meinem Abitur 2010 war ich bundesweit im Maschinenbaubereich tätig.

Während der langjährigen Berufstätigkeit im Maschinenbau absolvierte ich die Ausbildung zum Industriemechaniker Metall (IHK) im Rahmen eines dualen Studiums.

Derzeit arbeite ich in der Schwedter Raffinerie als Mechaniker und bin zuständig für die Instandsetzung von Industriemaschinen.

Ehrenamt und Politik:

In Prenzlau wählten mich die Bürger bei der vergangenen Kommunalwahl zum Stadtverordneten. Der Prenzlauer AfD-Fraktion diene ich als Fraktionsvorsitzender.

Ich lebe in meinem Heimatdorf Güstow, wo ich Ortsvorsteher bin und mich bei der freiwilligen Feuerwehr engagiere. In Ronnenberg war ich Vorsitzender der AfD-Fraktion, bis ich mein Mandat mit der Rückkehr in die Heimat niederlegte.

Seit dem Mai 2019 bin ich Kreisvorsitzender der AfD-Uckermark.

Meine Ziele:

Die Abwanderung aus dem ländlichen Raum hält seit der Wiedervereinigung weiter an.

Folglich leiden die Schul- und Fachkräfteausbildung. Eine kinderunfreundliche Politik verschärft dieses Problem. Dörfer- und Höfesterben sind in jedem Ort sichtbar.

Ich stehe für eine kinderfreundliche Politik mit einer spürbaren finanziellen Entlastung junger Familien.

Ost-Renten sind anzupassen! Altersarmut ist ein Problem der Politik der letzten Jahre und muss unverzüglich bekämpft werden.

Ost/West-Löhne sind abzuschaffen! Die Wende muss nach 30 Jahren endgültig vollendet werden!

Regional statt Global! Regionaler Handel sowie kleine Gewerbe und Gewerke müssen entlastet, statt weiter belastet werden.

Ich bin für die Stärkung kommunaler Selbstverwaltung und lasse keine experimentellen Kreisgebietsreformen mit Abschaffung wichtiger Strukturen zu. Stattdessen will ich die regionale Infrastruktur stärken sowie den Radwegeausbau aktiv vorantreiben.

Recht und Ordnung müssen wiederhergestellt werden! Die innere Sicherheit muss durch die Erhöhung der Brandenburger Polizei auf mindestens 10000 Beamte gewährleistet werden.

Asylbetrug gilt es zu verhindern durch konsequente Abschiebungen abgelehnter Bewerber, schnellere Verfahren, Sachleistungen statt Geldleistungen, obligatorische Altersfeststellungen.

Weitere Ziele sind im Landtagswahlprogramm der AfD-Brandenburg zu finden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen